Geschmortes Hähnchen

Die geschmorten Hähnchen sind eine leckere Variante zu den „normal üblichen“ Geflügelgerichten. Probiert es einfach ‚mal !! – Ich bin begeistert …

Zutaten:
4 ganze Hähnchen
Schmalz
8-10 Zwiebeln geviertelt
2-3 Suppengrün klein geschnitten
1 Knolle Knoblauch
2 Gläser Champignons
3 Zweige frischen Rosmarin
Gemüsebrühe + evtl. Wasser hinzugeben

Zubereitung:
Die Hähnchen zerteilen und in etwas Schmalz kräftig und kurz anbraten. Die Hähnchen in einen Bräter geben.

Die Zwiebeln vierteln, das Suppengrün klein schneiden und beides zusammen mit den Champignons, dem Rosmarin und der Brühe dazugeben. Topf abdecken und langsam kochen lassen.

Wenn das Gemüse weich wird in einem zweiten Topf ca. 1 kg Reis kochen (man kann dazu evtl. überschüssige Brühe aus dem Schmortopf nehmen). Wenn alles fertig ist in den Schmortopf noch die Sahne hinzufügen.

Dinkel-Eintopf

Dieser Dinkel-Eintopf ist wirklich super-lecker und ein tolles vegetarisches Gericht. Wer will, kann allerdings Fleisch verwenden.

Zutaten pro Person:
60 g Dinkel
375 ml Wasser
40 g Knollensellerie
1 Karotte
50 g Pilze
1/2 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1 EL Butter
1 TL Gemüsebrühe
Pfeffer, Rosmarin
25 g Sahne

Zubereitung:
Den Dinkel weicht man am besten über Nacht ein, damit er ausreichend quellen kann. Anschließend Dinkel und Sud 25 Minuten kochen. Den Sellerie und die Karotten schälen und raspeln; Pilze putzen und in Stücke schneiden; Zwiebel und Knoblauch hacken. Diese zusammen in Butter braten und kurz bevor der Dinkel fertig ist unterheben. Mit Brühe, Pfeffer, Rosmarin würzen und Sahne einrühren.

Tipp:
Dieser Eintopf schmeckt sicher auch mit Hackfleisch- oder Wursteinlage sehr gut.

Grüne Suppe

Diese Suppe hat vor allem viele, viele Vitamine. Schon im Mittelalter gab es ähnliche Suppen, also „ran“ !!

Zubereitung:
Frischen Spinat waschen und putzen, den weißen Teil einer Lauchstange waschen und putzen und anschließend dünn schneiden. Petersilie waschen und hacken.

Lauch und Spinat in kochende Fleisch- oder Gemüsebrühe geben, ca. 5 Min. kochen lassen, dann auch die Petersilie zugeben und noch ein paar Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe kann mit Eigelb und Sahne verfeinert werden.

Ich wünsch‘ Euch einen guten Appetit !!

Brennnessel-Suppe

Meine Oma hat früher hin und wieder ‚mal Brennnessel-Suppe gemacht. Ob dieses Rezept aber tatsächlich von ihr ist, weiß ich leider nicht …

Zubereitung:
Junge Brennnesseln ernten, im Frühjahr besonders zu empfehlen. Die Brennnesseln waschen und in einem Topf mit etwas Brühe (Fleisch- oder Gemüsebrühe) bedeckt kochen, bis sie gerade weich sind. Die Brühe anschließend abgießen und aufbewahren.

Die Brennnesseln klein schneiden. In einem Topf Butter schmelzen, Mehl zugeben und anschwitzen lassen, dann die Brühe zugeben. Die klein geschnittenen Brennnesseln dazugeben und alles kochen lassen.

Mit Salz, Majoran, Thymian und Schnittlauch abschmecken.

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Dieses Rezept hab‘ ich mal wieder in einem Werbeblättchen gefunden, das gleichzeitig eine Reise nach Andalusien verloste. Nun, ob ich den Urlaub gewinnen werde, wird sich noch heraus stellen, aber das Rezept gewinnt sowieso !!

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Zutaten:
500 g Hähnchenbrustfilet
ca. 80 g Serranoschinken
Salz, Pfeffer,
1 Knoblauchzehe
60 g Mandelblättchen
je 1 EL Butter und Mehl
300 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne, 200 ml
1 TL Paprikapulver
50 ml Orangensaft
1 TL mittelscharfer Senf
3 EL Olivenöl Zucker
125 g Pflücksalat
200 g Baguette
außerdem Schaschlikspieße

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Stücke schneiden, dann salzen und pfeffern. Schinkenscheiben halbieren, die Hälfte der Hähnchenstücke mit je 1/2 Scheibe Schinken umwickeln und mit restlichen Hähnchenstücken abwechselnd auf Holzspieße reihen.

Knoblauch abziehen und zerdrücken. Mandeln kurz rösten. Butter hinzu geben und Knoblauch darin anbraten. Mehl hinzu fügen, kurz anschwitzen, mit Brühe und Sahne ablöschen, aufkochen, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Für das Dressing Orangensaft, Senf und 2 Esslöffel Öl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Spieße in restlichem erhitztem Öl 10 bis 12 Minuten braten. Salat mit Dressing mischen.

Baguette in Scheiben schneiden. Salat, Spießen und Soße anrichten und mit Brot servieren.

Entdeckt mit diesem tollen Rezept also Euer eigenes Andalusien! – Ich wünsche Euch einen guten Appetit !!

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne

… und nun etwas Schnelles von unserer Ulla Spieker – Leckerchen !!

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne - von Ulla Spieker

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne – von Ulla Spieker

Zutaten:
200 g Nürnberger Rostbratwurst
2 Zwiebeln
4 Kirschtomaten
175 ml Gemüsebrühe
400 g Spätzle aus dem Kühlregal
1 EL Ajvar
Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:
Die Rostbratwurst schräg halbieren – anbraten.
Die Zwiebeln würfeln, dazugeben und kurz mit anbraten.
Halbiert die Kirschtomaten und gebt sie kurz dazu.
Die Gemüsebrühe dazu und die Spätzle aus dem Kühlregal kurz aufkochen.
Ajvar dazu und nochmal aufkochen, würzen und den Schnittlauch dazu.

Ulla Spieker hat uns das Rezept gepostet – Danke !!

Grünkernaufstrich

Dieses Rezept für Grünkernaufstrich haben wir von Anonym erhalten – Danke an die / den Unbekannte(n) !

Grünkernaufstrich

Grünkernaufstrich

Zutaten:
125 ml Gemüsebrühe
60 g Grünkernschrot
50 g Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Petersilie
Schnittlauch
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Gemüsebrühe aufkochen lassen und dann Grünkernschrot einrühren.

Herd auf eine kleine Stufe zurückschalten und mit geschlossenem Deckel ausdünsten lassen bis ein dicker Brei entsteht.
Grünkernbrei auskühlen lassen.

Zwiebel, Petersilie, Schnittlauch fein schneiden.
Butter flaumig rühren.
Ausgekühlten Grünkernbrei und alle anderen Zutaten zugeben und pikant abschmecken.

Herzlichen Dank an Anonym !!

Schnelles Hühnerfrikassee

Ein tolles, schnell zu kochendes Gericht – Herzlichen Dank an Ina Manuela Tölle

Schnelles Hühnerfrikassee - von Ina Manuela Tölle

Schnelles Hühnerfrikassee – von Ina Manuela Tölle

Zutaten:
500 g Hühnerbrustfilet (z.B. auch TK-Ware)
1 Beutel TK-Erbsen und -Möhren
1 Paket oder eine Dose Champignons
1 Glas oder 250 g frischer Spargel
Mehl + Wasser oder Fertigpaket „Helle Soße“
ca. 1 l Gemüsebrühe
(bei Bedarf noch Ananas und Mandarinen)

Zubereitung:
Fleisch schneiden, ganz kurz anbraten, mit Brühe löschen, 15 Minuten köcheln lassen.

Erbsen, Möhren, Champignons und Spargel hinzufügen und nochmal 10 Min. köcheln lassen, dann die Soße oder das Mehlgemisch ins köchelnde Wasser rühren … etwas würzen … fertig.

Ach ja … Reis kochen muss ich aber nicht erklären … kann ja Jeder, oder? *lach*

Danke an Ina Manuela Tölle für dieses Rezept !!

Nudeln in Käsesoße

Ein herrliches Reste-Essen … – das Rezept haben wir von Agnes Hempel. Danke !!

Nudeln in Käsesoße - von Agnes Hempel

Nudeln in Käsesoße – von Agnes Hempel

Zubereitung:
Man nehme einen großzügigen EL Margarine und erhitze ihn im Topf. Anschließend vorsichtig ein bisschen Mehl hinzufügen, bis es eine cremige Masse ergibt. Wenn sie zu flüssig ist, muss noch mehr Mehl hinzu, ansonsten mehr Margarine beigeben.

Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, ein Päckchen Schmelzkäse beigeben. Direkt danach einen EL Gemüsebrühe mit 150 ml heißem Wasser hinzufügen.

Wenn der Schmelzkäse geschmolzen ist, ist eure Kreativität gefragt.
Ich habe gekochten Schinken und TK-Erbsen hinzugefügt.

Geht ruck zuck und ist ideal, um als Reste-Essen den Kühlschrank leerzukriegen. Guten Appetit!

Dieses Rezept hat uns Agnes Hempel gepostet.

Schnelle Nudelsuppe

Diese leckere, schnell zu machende Nudelsuppe hat uns Ma Nona gepostet …

Schnelle Nudelsuppe - von Ma Nona

Schnelle Nudelsuppe – von Ma Nona

Zutaten:
ca. 2 Liter Wasser
Gemüse (hatte ich aus der Tiefkühltruhe)
Instant (Gemüsebrühe)
Muschelnudeln oder andere

für die Semmelklößchen:
2 EL Margarine
4-5 EL Semmelkrumen / Paniermehl
2-3 Eier
Salz und etwas Muskat

Zubereitung:
Für die Semmelklöße ca. 2 EL Margarine in einem Topf zum Schmelzen bringen, von der Herdplatte nehmen (nicht zu heiß werden lassen), eine Prise Salz und ca. 4-5 EL Semmelkrumen dazu geben.
Alles schön verrühren und etwas Muskat darüber geben.
Dann die Eier aufschlagen und dazu geben, alles wieder gut verrühren, es muss eine leicht zähe Masse sein. Alles noch für 15 Min im Topf ziehen lassen.

Wasser mit der Brühe zum Kochen bringen.
Wenn das Wasser kocht, das Gemüse dazu in den Suppentopf geben. Kurz aufkochen und (ich mach die Nudeln gleich mit in den Topf) dazu, dann die Masse für die Klößchen mit einem Löffel in die heiße Suppe tauchen und mit dem Löffel kleine Portionen abstechen, nach und nach die Masse zu der Suppe geben, immer wieder in das Heiße eintauchen, bevor man neue Masse nimmt.

Dann alles noch für ca. 10 – 15 Min. auf kleinster Stufe mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Ich habe jetzt keine genauen Mengenangaben gemacht, da ich die Suppe immer frei Schnauze koche.

Ma Nona hat dieses Rezept gepostet – Danke !!