Mascarpone-Auflauf

Einen leckeren Auflauf haben wir von Heike Demuth gepostet bekommen …

Mascarpone-Auflauf - von Heike Demuth

Mascarpone-Auflauf – von Heike Demuth

Zutaten:
1 Päckchen Nudeln
1 Päckchen Sahne
1 Päckchen Rahmspinat oder Würzspinat
200 g Kochschinken
1 Päckchen Mascarpone (Doppelrahm-Frischkäse)
1 Tüte geriebener Käse
Muskat, Pfeffer

Zubereitung:
Nudeln bis kurz vor „al dente“ vorkochen, Spinat im Topf auftauen, Schinken klein schneiden.
Die Sahne im Topf erwärmen, den Mascarpone darin auflösen. Mit Muskat und Mühlenpfeffer würzen. Es sollte schon überpfeffert schmecken, da sich das im Backofen sonst verliert. Salz ist nicht nötig, da im Nudelwasser Salz ist und der Schinken ja auch salzig ist, sonst kann es schnell zu viel werden.

Nudeln, Spinat und Schinken abwechselnd in eine hohe Auflaufform schichten, zuletzt den geriebenen Käse und die Sahne darüber.

Im Backofen bei ca. 175 Grad überbacken, bis der Käse nach Geschmack gebräunt ist … der eine mag es weicher, der andere lieber kross.

Hab‘ die Mascarpone-Sahne auch schon für Gemüseauflauf genommen, da ich nichts anderes zur Hand hatte. Klappt auch super.
Guten Appetit. Funktioniert auch mit Lachsstückchen (vorbraten) und Gorgonzola in der Sahne.

Danke schön an Heike Demuth !!

Pizzabrötchen

Eine weitere Variante von Pizzabrötchen haben wir von Annelie Kottsieper erhalten …

Pizzabrötchen - von Annelie Kottsieper

Pizzabrötchen – von Annelie Kottsieper

Zutaten:
8-10 Brötchen
250 g gekochter Schinken
250 g Salami
2 Beutel Emmentaler, geraspelt
1 Glas rote Paprika
1 Glas Champignons
1 Becher süße Sahne
5 Peperoni
Pizzagewürz, Salz und Pfeffer (nach Geschmack)

Zubereitung:
Zutaten kleinschneiden und mischen.
Gut durchziehen lassen.
Brötchen durchschneiden, aushöhlen und dann mit der Masse füllen.

Im vorgeheizten Backofen (je nach Ofen) 10-15 Min backen bei 200 Grad.

Annelie Kottsieper: Danke !!

Gerollte, herzhafte Nusshörnchen

Wieder ‚mal ein tolles Rezept von Dieter Kern – Danke …

Gerollte, herzhafte Nusshörnchen - von Dieter Kern

Gerollte, herzhafte Nusshörnchen – von Dieter Kern

Zutaten:
200 g Butter
200 g Kräuterfrischkäse
300 g Mehl, gesiebt
1 Prise Salz

50 g Parmesan-Käse, fein gerieben
100 g gesalzene Erdnüsse, gemahlen
100 g Kochschinken, in feine Streifen geschnitten
100 g Bergkäse, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:
Butter, Frischkäse und Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Teig in 4 Teile teilen. Gemahlene Erdnüsse mit dem fein geriebenen Parmesankäse mischen. Ein gutes 1/4 davon auf die Arbeitsfläche streuen. Ein Viertel des Teig darauf rund möglichst dünn ausrollen (ca. 30 cm Durchmesser) und in 16 Tortenstücke teilen. Restlichen Teig wie beschrieben verarbeiten.

Tortenstücke von der breiten Seite her zu Hörnchen aufrollen und davor in jedes Hörnchen einen Schinken- und Käsestreifen mit einrollen. Mit der Spitze nach unten auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nacheinander auf der mittleren Einschubleiste im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft: ca. 130°) ca. 18 – 25 Minuten goldgelb backen. Hörnchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. In einem Karton oder eine Plätzchendose verpacken.

Hält sich mehrere Wochen.

Danke Dir, Dieter Kern !!

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen

Kartoffel-Gulasch ? – Nie gehört, aber dieses Rezept hört sich einfach super-lecker an – und ist von Ulla Spieker gepostet worden …

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen - von Ulla Spieker

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen – von Ulla Spieker

Zutaten (für 2 Personen):
500 g Kartoffeln
3 Zwiebeln
100 g gekochter Schinken
5 große Champignons
200 g Hähnchen-Minutensteaks
100 ml Brühe
100 g Crème Fraîche
Öl
Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Würfel schneiden und 15 Min. in Salzwasser garen.
Die Zwiebeln, den gekochten Schinken und die Champignons in Stücke schneiden.
Hähnchen-Minutensteaks in Stücke schneiden und ca 10 Min. in Öl anbraten.

Dann die Zwiebeln, Champignons und den Schinken dazugeben, kurz mit braten.
Die Brühe und Crème Fraîche dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die gekochten Kartoffeln dazugeben, umrühren und TK-Petersilie darunter rühren.

Ulla Spieker hat uns das Rezept gepostet: Danke !!

Schwarzbrot-Torte

Schwarzbrot-Torte – Nie gehört ? – Dieses tolle Rezept ist von Helene Schragen.

Schwarzbrot-Torte von Helene Schragen

Schwarzbrot-Torte von Helene Schragen

Zutaten / Zubereitung:
gut 2 Pfund Schwarzbrot

Füllung 1:
200 g Butter
200 g Kochschinken
1 Zwiebel
1 EL Senf
Pfeffer, Salz

Kochschinken und Zwiebel klein schneiden und mit Butter und Senf zu einem Brei verarbeiten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Füllung 2:
200 g Frischkäse
200 g Kräuterfrischkäse
1 Becher Creme Fraîche
1 Bd. Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und alle Zutaten vermischen.

Springform mit Schwarzbrot auslegen. Füllung 1 darauf verteilen. Darauf eine Schicht Schwarzbrot. Füllung 2 bis auf einen Rest darauf verteilen. Schicht Schwarzbrot darauf und restliche Füllung darauf verteilen. Mit Tomaten, Radieschen, Schnittlauch o. Ähnliches dekorieren und ab in den Kühlschrank.

Tipps:
Für Backblech, am besten Fettpfanne doppelte Menge.
Statt Kochschinken (Füllung 1) passt auch Räucherlachs.

Danke, Helene Schragen, für dieses Rezept mit dem wunderschönen Bild dazu !!