Brennnessel-Suppe

Meine Oma hat früher hin und wieder ‚mal Brennnessel-Suppe gemacht. Ob dieses Rezept aber tatsächlich von ihr ist, weiß ich leider nicht …

Zubereitung:
Junge Brennnesseln ernten, im Frühjahr besonders zu empfehlen. Die Brennnesseln waschen und in einem Topf mit etwas Brühe (Fleisch- oder Gemüsebrühe) bedeckt kochen, bis sie gerade weich sind. Die Brühe anschließend abgießen und aufbewahren.

Die Brennnesseln klein schneiden. In einem Topf Butter schmelzen, Mehl zugeben und anschwitzen lassen, dann die Brühe zugeben. Die klein geschnittenen Brennnesseln dazugeben und alles kochen lassen.

Mit Salz, Majoran, Thymian und Schnittlauch abschmecken.

Antipasti

Dieses Antipasti-Rezept haben wir von Britti Pitti erhalten. Es ist gut vorzubereiten und lange haltbar.

Antipasti - von Britti Pitti

Antipasti – von Britti Pitti

Zutaten:
Gemüse nach Bedarf.

Zubereitung:
Waschen, zerkleinern. Auf Backblech.
Sud aus Öl, Salz, Pfeffer, gepressten Knoblauch, Majoran, Thymian, Oregano, Basilikum, Rosmarin und Paprika über das Gemüse kippen.

Bei ca. 170 Grad für ca. 30-40 Min. in Backofen.
Lauwarm in eine Schüssel kippen und weißen Balsamico-Essig dazu und über Nacht ziehen lassen.

Hält sich ca. 1-2 Wochen im Kühlschrank.
Nach Bedarf erwärme ich eine Portion in der Mikrowelle und dann essen wir es gerne als Beilage zum Mittag.

Vielen Dank an Britti Pitti. Dieses leckere Rezept hat sie uns gepostet.