Aromatisches Meersalz-Peeling

Wer unter trockener Haut leidet, weiß ein Lied zu singen von unangenehmem Jucken, unreiner Haut, Pickel und „grauer“ Erscheinung. Ein einfaches Hausmittel dagegen ist das aromatische Meersalzpeeling.

Zutaten:
400 g feines Meersalz
ca. 50 ml Oliven- oder anderes hochwertiges Speiseöl
ca. 50 ml möglichst unparfümierte Flüssigseife oder seifenfreie Waschlotion
je 5 Tropfen ätherisches Rosmarin- und Pfefferminzöl
15 – 20 Tropfen eines ätherischen Zitrusöls

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut vermengen.
Die fertige Mischung in ein fest verschließbares, bruchsicheres Gefäß füllen und griffbereit in die Duschablage stellen.
Haltbarkeit: ca. 6 Monate

Anwendung:
Mit einer kleinen Portion die nasse Haut sanft abreiben, dabei an rauen Stellen wie Füßen, Ellbogen oder Knien etwas stärker rubbeln.
Kurz einwirken lassen – dann abspülen.

 

Feine Waschpaste fürs Gesicht

Hier nun eine feine Waschpaste fürs Gesicht, mit der auch trockene Haut vorsichtig gelöst werden.

Zutaten:
1 TL im Mörser zerriebenes, pulverfeines Meersalz
4 EL Hafermehl oder in der Schlagwerk-Kaffeemühle fein gemahlene Haferflocken
3 EL gemahlene Mandeln
3 EL Milch- oder Molkepulver

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und durchmischen.

Anwendung:
Für die Gesichtsreinigung einen Teelöffel der Mischung in der hohlen Hand mit warmem Wasser zu einer streichfähigen Paste anrühren und diese in die zuvor angefeuchtete Haut einmassieren.

Nach 2 bis 3 Minuten mit lauwarmem Wasser gut abspülen, anschließend eine Pflegecreme auftragen.

Haltbarkeit bei trockener Lagerung: ca. 1 Jahr.

 

Entschlackendes Milch-Meersalz-Bad

Das entschlackende Milch-Meersalz-Bad ist genau das Richtige für ein verwöhnendes Bade-Erlebnis und hinterlässt ein samtweiches Hautgefühl. Die Zutaten reinigen nicht nur die Haut, sondern wirken durchblutungsfördernd und sorgen für perfekte Entspannung.

Zutaten:
500 g grobes Meersalz
35 g Olivenöl
30-40 Tropfen Ihres ätherischen Lieblingsöls
75 g Milchpulver

Zubereitung:
Ätherisches Öl zum Olivenöl träufeln und unterrühren.
Meersalz in eine Plastiktüte geben, nach und nach das aromatisierte Olivenöl, dann das Milchpulver zufügen und gut durchschütteln.

Die Mischung mindestens einen Tag in der verschlossenen Tüte ziehen lassen, währenddessen mehrmals aufschütteln.

Anwendung:
Das fertige Badesalz in ein dicht schließendes Gefäß füllen.
Haltbarkeit: ca. 6 Monate.
Benötigte Menge für ein Vollbad: ca. 1 Tasse

Sanft peelende Duschcreme

Diese sanft peelende Duschcreme – aus Naturprodukten – enthält so viele natürliche Peelingbestandteile und Kräuter, dass grober Schmutz sanft abgerubbelt wird. Dazu der frische Duft der Kräuter mit den ätherischen Ölen, die sogar kleine Wunden heilen, also antibakteriell und beruhigend wirken.

Zutaten:
125 g feines Meersalz
75 g Sonnenblumenöl
20 g Kieselerde (in Drogerien erhältlich)
25 g Milchpulver
20-30 Tropfen eines duftenden, gut hautverträglichen ätherischen Öls
(z.B. Lavendel, Rosengeranie, Kamille oder Melisse)

Zubereitung:
Sonnenblumenöl mit den ätherischen Ölen parfümieren.
Kieselerde und Milchpulver in eine hohe Schüssel geben, Sonnenblumenöl dazu gießen und mit dem Handmixer kräftig durchschlagen.
Dann das Salz unterrühren.
In ein bruchsicheres Gefäß, beispielsweise eine leere Duschgel-Flasche, abfüllen.
Haltbarkeit: ca. 3 Monate.

Anwendung unter der Dusche:
Nach dem Reinigen der Haut eine Portion der Creme in die hohle Hand nehmen und damit in kreisenden Bewegungen den Körper von unten nach oben abrubbeln. Anschließend gut abduschen.

Lachs auf Selleriepüree

Ein leckeres Fischrezept haben wir mal wieder von Dieter Kern – Danke !!

Lachs auf Selleriepüree - von Dieter Kern

Lachs auf Selleriepüree – von Dieter Kern

Zutaten für 6 Portionen:
375 g Stremel-Lachs in 3 Geschmacksrichtungen (z.B. Aldi)
500 g Sellerie-Knolle (Gewicht der klein geschnittenen)
500 ml Milch
200 ml Sahne
1 TL Zucker
Meersalz

Zubereitung:
Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen.
Milch und Sahne gesondert aufkochen, über die Selleriewürfel gießen und dies in ca. 10 Minuten weich kochen. Dann die Flüssigkeit abgießen und selbige auffangen.
Selleriewürfel pürieren und durch ein Sieb streichen, sodass ein glattes Püree entsteht.
Mit der Kochflüssigkeit kann das Püree auf die richtige Konsistenz gebracht werden.
Mit Meersalz abschmecken.

Anrichten:
Jedes Lachsfilet in 6 Teile schneiden.
Auf einen Teller 3 EL Selleriepüree getrennt anrichten und jedes mit einem Lachsstück von jeder Geschmackrichtung belegen.

Danke an Dieter Kern !!