Kartoffel-Birnen-Auflauf mit Speck

Ungewöhnliche Zusammenstellung, aber wahnsinnig lecker … – leider noch ohne Bild … – Guten Appetit !!

Zutaten:
1 kg festkochende Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Muskat
50 g geräucherter durchwachsener Speck
2 EL + etwas Butter
2 leicht gehäufte EL (30 g) Mehl
1⁄4 l Milch
100 g Gouda
1 Bund Lauchzwiebeln
2 reife Birnen

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, waschen und zugedeckt in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen.

Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Herausnehmen. Für die Béchamelsoße 2 EL Butter im Speckfett erhitzen. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren hell anschwitzen. 1⁄4 l Wasser und Milch zugießen und aufkochen. Unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln. Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Käse grob reiben. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Birnen schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden.

Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C).

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit Lauchzwiebeln, Birnen und Speck mischen. In eine gefettete Auflaufform geben. Soße darüber gießen und mit Käse bestreuen.
Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.

Gebrannte Mandeln

Nicht nur zur Weihnachtszeit … – herrlich duftende gebrannte Mandeln. Das geniale Rezept hat uns Mo Ma geschrieben – Danke !!

Gebrannte Mandeln - von Mo Ma

Gebrannte Mandeln – von Mo Ma

Zutaten:
75 ml Wasser
200 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
nach Belieben Bittermandelaroma, Muskatnuss
200 g Mandelkerne mit Schale

Zubereitung:
Wasser, brauner Zucker, Vanillezucker und die Gewürze
in einer beschichteten Pfanne zum Kochen bringen.

Die Mandelkerne mit Schale dazugeben und bei hoher Temperatur kochen, bis der Zucker trocken wird.
(immer rühren !!!)

 

Gebrannte Mandeln - von Mo Ma

Gebrannte Mandeln – von Mo Ma

Dann bei mittlerer Temperatur weiterrühren, bis der Zucker karamelisiert und die Mandeln damit überzogen sind.
Die Kruste wird um so härter je länger man die Mandeln in der Pfanne lässt.
Dann auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten – darauf zum Auskühlen verteilen.

Mo Ma hat dieses Rezept gepostet – Lecker !!

Schokoladen-Gewürz selber machen

Ein toller Tipp von Hannelore Heyer – Danke !!

Kennt das Jemand von Euch? Hatte das Rezept im Internet gefunden.

Schokoladen-Gewürz - von Hannelore Heyer

Schokoladen-Gewürz – von Hannelore Heyer

Zutaten:
2 TL Vanillepulver (Bourbonvanille)
100 Gramm Schokolade, mindesten 70 %
1/4 TL gemahlenen Zimt (evt. weniger)
2 Prisen Muskat
3 EL löslicher Kaffee
2 EL Puderzucker – je nach Geschmack

Zubereitung:
Alles zusammen im Mixer mahlen und in einen Streuer geben.
Esse es auf jeder Quarkspeise od. Pudding etc. – Schmeckt einfach gut.

Hannelore Heyer postete dieses Rezept am 25. Oktober 2013 in unserer Facebook-Gruppe – Danke !!

Grünkernaufstrich

Dieses Rezept für Grünkernaufstrich haben wir von Anonym erhalten – Danke an die / den Unbekannte(n) !

Grünkernaufstrich

Grünkernaufstrich

Zutaten:
125 ml Gemüsebrühe
60 g Grünkernschrot
50 g Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Petersilie
Schnittlauch
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Gemüsebrühe aufkochen lassen und dann Grünkernschrot einrühren.

Herd auf eine kleine Stufe zurückschalten und mit geschlossenem Deckel ausdünsten lassen bis ein dicker Brei entsteht.
Grünkernbrei auskühlen lassen.

Zwiebel, Petersilie, Schnittlauch fein schneiden.
Butter flaumig rühren.
Ausgekühlten Grünkernbrei und alle anderen Zutaten zugeben und pikant abschmecken.

Herzlichen Dank an Anonym !!

Spaghetti mit Gorgonzola-Spinat

Spaghetti muss nicht immer langweilig sein … – das lernen wir hier von Tag zu Tag. Dieses tolle Rezept hat uns Tina Hildebrandt gepostet – Danke !!

Spaghetti mit Gorgonzola-Spinat - von Tina Hildebrandt

Spaghetti mit Gorgonzola-Spinat – von Tina Hildebrandt

Zutaten:
750 g frischer Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
200 g Joghurt-Frischkäse 13-17% Fett
50-75 g Gorgonzola
400 g Spaghetti
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Den Spinat waschen und die dicken Blattstiele entfernen.
Gorgonzola in Würfel schneiden.
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in einem großen Topf im heißen Olivenöl andünsten.
Tropfnassen Spinat zugeben und zusammenfallen lassen.

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.
Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und den Frischkäse einrühren.
Gorgonzola unterheben und abschmecken.
Mit Spaghetti und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Tina Hildebrandt hat uns dieses super-leckere Gericht gepostet – Danke !!

Rosenkohlsuppe mit Hackfleisch

Rosenkohl wird häufig nur als Gemüsebeilage von Fleisch genutzt … – hier zeigt uns Dieter Kern, wie es auch anders geht … – Super-lecker !!

Rosenkohlsuppe mit Hackfleisch - von Dieter Kern

Rosenkohlsuppe mit Hackfleisch – von Dieter Kern

Zutaten:
750 g Rosenkohl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel
800 ml Rinderbrühe (instant)
100 g Kräuterschmelzkäse
200 ml Sahne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat

Zubereitung:
Zwiebeln fein würfeln und mit dem Hackfleisch in einer Pfanne krümelig anbraten.
Dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Rosenkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen, vierteln und den Strunk heraus schneiden.
In der Brühe weich kochen. Dann das Hackfleisch zugeben.
Sahne und Schmelzkäse einrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer vorsichtig abschmecken.

Danke schön für dieses tolle Rezept, das uns Dieter Kern gepostet hat.

Schnelle Nudelsuppe

Diese leckere, schnell zu machende Nudelsuppe hat uns Ma Nona gepostet …

Schnelle Nudelsuppe - von Ma Nona

Schnelle Nudelsuppe – von Ma Nona

Zutaten:
ca. 2 Liter Wasser
Gemüse (hatte ich aus der Tiefkühltruhe)
Instant (Gemüsebrühe)
Muschelnudeln oder andere

für die Semmelklößchen:
2 EL Margarine
4-5 EL Semmelkrumen / Paniermehl
2-3 Eier
Salz und etwas Muskat

Zubereitung:
Für die Semmelklöße ca. 2 EL Margarine in einem Topf zum Schmelzen bringen, von der Herdplatte nehmen (nicht zu heiß werden lassen), eine Prise Salz und ca. 4-5 EL Semmelkrumen dazu geben.
Alles schön verrühren und etwas Muskat darüber geben.
Dann die Eier aufschlagen und dazu geben, alles wieder gut verrühren, es muss eine leicht zähe Masse sein. Alles noch für 15 Min im Topf ziehen lassen.

Wasser mit der Brühe zum Kochen bringen.
Wenn das Wasser kocht, das Gemüse dazu in den Suppentopf geben. Kurz aufkochen und (ich mach die Nudeln gleich mit in den Topf) dazu, dann die Masse für die Klößchen mit einem Löffel in die heiße Suppe tauchen und mit dem Löffel kleine Portionen abstechen, nach und nach die Masse zu der Suppe geben, immer wieder in das Heiße eintauchen, bevor man neue Masse nimmt.

Dann alles noch für ca. 10 – 15 Min. auf kleinster Stufe mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Ich habe jetzt keine genauen Mengenangaben gemacht, da ich die Suppe immer frei Schnauze koche.

Ma Nona hat dieses Rezept gepostet – Danke !!

Rheinischer Döppekooche (Kartoffelkuchen)

Ein schönes, altes Rezept … – und das Ergebnis ist so lecker … – Herzlichen Dank an Helene Schragen dafür !!

Rheinischer Döppekooche, Kartoffelkuchen - von Helene Schragen

Rheinischer Döppekooche, Kartoffelkuchen – von Helene Schragen

Zutaten:
2 kg Kartoffeln
2 große Zwiebeln
1 altbackenes Brötchen
3 Eier
150 g durchwachsenen Speck in Scheiben
1 EL Butter
Tasse Milch
Salz, Pfeffer, Öl, Muskat.

Zubereitung:
Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Das Brötchen in Milch einweichen und ausdrücken. Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den Eiern in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Alles gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eingefettete Auflaufform mit Speckscheiben auslegen und mit dem Teig füllen. Bei 180 Grad (Umluft) bzw. bei 200 Grad (Ober- u. Unterhitze) ca. 2 Stunden backen.

Helene Schragen hat uns dieses Rezept gepostet – Lecker !!

Kasseler-Rosenkohl-Auflauf

Dieses leckere Auflaufrezept hat uns Stephanie Timur geschickt – Herzlichen Dank dafür …

Kasseler-Rosenkohl-Auflauf - von Stephanie Timur

Kasseler-Rosenkohl-Auflauf – von Stephanie Timur

Zutaten:
1 kg Kartoffeln, festkochend
750 g Rosenkohl
Salz, weißer Pfeffer, Muskat
500 g Kasseler am Stück
1-2 Zwiebeln
1 EL Öl
150 g Käse (Raclette- oder Gouda-Käse)
40 g Butter oder Margarine
40 g Mehl
100 g Schlagsahne
300 ml Milch
1/2 Bund Petersilie
1 TL Butter oder Margarine

Zubereitung:
Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Schale abziehen, Kartoffeln evtl. halbieren. Rosenkohl putzen, waschen und in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Abgießen.
Kasseler auslösen, waschen, trocken tupfen und würfeln. Im heißen Öl 2-3 Minuten anbraten. Mit 1/4 l Wasser ablöschen und ca. 3 Minuten köcheln.

Käse reiben. Zwiebel schälen, hacken. 40 g Fett erhitzen, Zwiebel darin rösten. Mehl mit anschwitzen. Sahne, Milch und Kasselerbrühe einrühren. Aufkochen und die Hälfte des Käse darin schmelzen. Abschmecken.

Kartoffeln, Rosenkohl und Kasseler in eine gefettete, feuerfeste Form füllen. Soße darüber verteilen. Mit restlichem Käse bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad/Umlauf 175 Grad, Gas Stufe 3) 15-20 Minuten backen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Auflauf damit bestreuen.

Stephanie Timur: Danke !!

Lasagne Bolognese

Das typisch italienische Rezept – hier von Silke Schuler gepostet.

Lasagne Bolognese - von Silke Schuler

Lasagne Bolognese – von Silke Schuler

Zutaten:
8 Lasagneplatten
600 g Hackfleisch
3 EL Olivenöl
1 große Möhre
1 Stück Sellerie
1 große Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
200 ml Weißwein
500 ml Brühe
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer und Zucker

Für die Bechamelsoße:
2 EL Butter
3 EL gestr. Mehl
500 ml Milch
Muskat
100 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:
Möhre, Sellerie, Zwiebel + Knoblauch putzen und in Würfel schneiden. Das Öl erhitzen, Würfel gut anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen.

Nun das Hackfleisch zur Hälfte zufügen und krümelig bzw. kross anbraten. Wieder aus der Pfanne nehmen und das restliche Hack anbraten. Das bereits gebratene Hack und Gemüse wieder zufügen, mit dem Wein ablöschen und fast verkochen lassen. Tomatenmark dazu geben, etwas angehen lassen und mit der Brühe auffüllen. Mit Deckel sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Für die Bechamel die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen, dann unter Rühren nach und nach die Milch zugießen. Mit Muskat und Salz abschmecken und einmal aufkochen lassen.

Auflaufform fetten und mit Lasagneblättern belegen. Einige Löffel Bechamel darauf verteilen, mit etwas Parmesan bestreuen und etwas von der Bolognese darüber geben. So weiter schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht sollte aus der Bechamelsauce bestehen, die gleichmäßig mit dem Parmesan bestreut wird.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten überbacken. Bevor die Lasagne portioniert wird, einige Minuten ruhen lassen. Guten Appetit!

Silke Schuler hat dieses Rezept mit Bild gepostet – Danke !!