Dinkel-Eintopf

Dieser Dinkel-Eintopf ist wirklich super-lecker und ein tolles vegetarisches Gericht. Wer will, kann allerdings Fleisch verwenden.

Zutaten pro Person:
60 g Dinkel
375 ml Wasser
40 g Knollensellerie
1 Karotte
50 g Pilze
1/2 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1 EL Butter
1 TL Gemüsebrühe
Pfeffer, Rosmarin
25 g Sahne

Zubereitung:
Den Dinkel weicht man am besten über Nacht ein, damit er ausreichend quellen kann. Anschließend Dinkel und Sud 25 Minuten kochen. Den Sellerie und die Karotten schälen und raspeln; Pilze putzen und in Stücke schneiden; Zwiebel und Knoblauch hacken. Diese zusammen in Butter braten und kurz bevor der Dinkel fertig ist unterheben. Mit Brühe, Pfeffer, Rosmarin würzen und Sahne einrühren.

Tipp:
Dieser Eintopf schmeckt sicher auch mit Hackfleisch- oder Wursteinlage sehr gut.

Grüne Suppe

Diese Suppe hat vor allem viele, viele Vitamine. Schon im Mittelalter gab es ähnliche Suppen, also „ran“ !!

Zubereitung:
Frischen Spinat waschen und putzen, den weißen Teil einer Lauchstange waschen und putzen und anschließend dünn schneiden. Petersilie waschen und hacken.

Lauch und Spinat in kochende Fleisch- oder Gemüsebrühe geben, ca. 5 Min. kochen lassen, dann auch die Petersilie zugeben und noch ein paar Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe kann mit Eigelb und Sahne verfeinert werden.

Ich wünsch‘ Euch einen guten Appetit !!

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Dieses Rezept hab‘ ich mal wieder in einem Werbeblättchen gefunden, das gleichzeitig eine Reise nach Andalusien verloste. Nun, ob ich den Urlaub gewinnen werde, wird sich noch heraus stellen, aber das Rezept gewinnt sowieso !!

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Zutaten:
500 g Hähnchenbrustfilet
ca. 80 g Serranoschinken
Salz, Pfeffer,
1 Knoblauchzehe
60 g Mandelblättchen
je 1 EL Butter und Mehl
300 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne, 200 ml
1 TL Paprikapulver
50 ml Orangensaft
1 TL mittelscharfer Senf
3 EL Olivenöl Zucker
125 g Pflücksalat
200 g Baguette
außerdem Schaschlikspieße

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Stücke schneiden, dann salzen und pfeffern. Schinkenscheiben halbieren, die Hälfte der Hähnchenstücke mit je 1/2 Scheibe Schinken umwickeln und mit restlichen Hähnchenstücken abwechselnd auf Holzspieße reihen.

Knoblauch abziehen und zerdrücken. Mandeln kurz rösten. Butter hinzu geben und Knoblauch darin anbraten. Mehl hinzu fügen, kurz anschwitzen, mit Brühe und Sahne ablöschen, aufkochen, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Für das Dressing Orangensaft, Senf und 2 Esslöffel Öl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Spieße in restlichem erhitztem Öl 10 bis 12 Minuten braten. Salat mit Dressing mischen.

Baguette in Scheiben schneiden. Salat, Spießen und Soße anrichten und mit Brot servieren.

Entdeckt mit diesem tollen Rezept also Euer eigenes Andalusien! – Ich wünsche Euch einen guten Appetit !!

Ochsenschwanz mit Selleriepüree und winterlichem Gemüse

Unsere Tageszeitung ist die beste 😉 … – denn einige Rezepte sind wirklich toll. Dies hier möchte ich Euch daher gerne ans Herz legen.

Ochsenschwanz mit Selleriepüree

Ochsenschwanz mit Selleriepüree

Zutaten:
1,2 kg Ochsenschwanz (Stücke)
4 EL Rapsöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Tomatenmark
500 ml trockener Rotwein
300 ml Rinderbrühe
2 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeeren
300 g Rosenkohl
300 g Sellerieknolle
2-3 Mairübchen
300 g Steckrübe
30 g flüssige Butter
50 g Sahne
4 EL Olivenöl
frisch geriebener Muskat
Zwiebelringe zum Garnieren

Zubereitung:
Ochsenschwanz in großem Topf mit heißem Rapsöl rundum anbraten, salzen, pfeffern.
Tomatenmark einrühren, anrösten, mit Rotwein und Brühe ablöschen, mit Lorbeer und Wacholder würzen.
Bei niedriger Temperatur 60 Minuten garen, ab und zu umrühren.

Rosenkohl putzen, halbieren.
Sellerie, Mairübchen und Steckrübe schälen, in Würfel schneiden. Zum Ende der Garzeit des Ochsenschwanzes Sellerie in weniger Salzwasser 5-6 Minuten weichkochen, danach im Mixer mit Butter und Sahne pürieren.
Mit Salz und Muskat abschmecken, kurz erhitzen, warm stellen.

Olivenöl in großer Pfanne erhitzen, Rosenkohl, Mairübchen und Steckrübe darin bei mittlerer Temperatur 8-10 Minuten braten, ab und zu wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ochsenschwarz auf Tellern verteilen, mit Soße übergießen. Selleriepüree und Gemüse daneben anrichten mit gebräunten Zwiebelringen garnieren.

Mmmmh – es ist soooo lecker – Guten Appetit !

Birnentorte mit Baiserhäubchen

Dieses leckere Birnentorten-Rezept hab‘ ich (Monika Schwarz) für Euch ausprobiert …

Birnentorte mit Baiserhäubchen - von Monika Schwarz

Birnentorte mit Baiserhäubchen – von Monika Schwarz

Zutaten:
Teig:
200 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Butter
1 Ei + 1 Eigelb (Eiweiß gesondert für spätere Haube)
70 g Zucker
2-3 EL Kakao

Füllung:
3 frische Birnen (Ihr könnt aber garantiert auch abgetropfte Birnen aus der Dose nehmen)
70 g Zucker
1 Packung Vanillepudding
3 Eigelb (Eiweiß für spätere Haube)
200 ml Sahne
500 g Quark
2-3 EL Kakao

Für den Teig alle Zutaten gut verkneten und in eine gefettete Springform geben.

Birnen in Spalten auf den Teig geben und die weiteren Zutaten …
… verrühren und auf den Teig und die Birnen streichen.

In den vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
Bei mir stieg die Füllung bis über einen cm über die Springform hoch, war aber fest.
Wer sicher gehen will, sollte schon vorher ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech darunter setzen.

Baiserhaube:
Den Kuchen kurze Zeit aus dem Ofen nehmen – meist fällt der Kuchen in der Mitte etwas ein, ist aber gut so …
Temperatur des Backofens auf 160°C herunter stellen.
Die insgesamt 4 Eiweiß mit 70 g Zucker steif schlagen.
Auf den Kuchen geben, dabei die „natürliche“ Kuhle ausnutzen.

Den Kuchen nochmals in den Backofen stellen und ca. 15 Minuten bei 160°C den Baiser schön backen.

Achtung:
Ich habe leider den Fehler gemacht und den Kuchen zu schnell bedeckt … – daher wurde die Baiserhaube wieder etwas weich. Schmeckte zwar trotzdem – aber als Konditor hätte ich bestimmt Ärger bekommen … …
Also besser den Kuchen einfach draußen stehen lassen, bis alles gut durchgekühlt ist – oder Platz im Kühlschrank schaffen …

Dieses Rezept hab‘ ich für Euch gepostet – Guten Appetit !!

Mascarpone-Auflauf

Einen leckeren Auflauf haben wir von Heike Demuth gepostet bekommen …

Mascarpone-Auflauf - von Heike Demuth

Mascarpone-Auflauf – von Heike Demuth

Zutaten:
1 Päckchen Nudeln
1 Päckchen Sahne
1 Päckchen Rahmspinat oder Würzspinat
200 g Kochschinken
1 Päckchen Mascarpone (Doppelrahm-Frischkäse)
1 Tüte geriebener Käse
Muskat, Pfeffer

Zubereitung:
Nudeln bis kurz vor „al dente“ vorkochen, Spinat im Topf auftauen, Schinken klein schneiden.
Die Sahne im Topf erwärmen, den Mascarpone darin auflösen. Mit Muskat und Mühlenpfeffer würzen. Es sollte schon überpfeffert schmecken, da sich das im Backofen sonst verliert. Salz ist nicht nötig, da im Nudelwasser Salz ist und der Schinken ja auch salzig ist, sonst kann es schnell zu viel werden.

Nudeln, Spinat und Schinken abwechselnd in eine hohe Auflaufform schichten, zuletzt den geriebenen Käse und die Sahne darüber.

Im Backofen bei ca. 175 Grad überbacken, bis der Käse nach Geschmack gebräunt ist … der eine mag es weicher, der andere lieber kross.

Hab‘ die Mascarpone-Sahne auch schon für Gemüseauflauf genommen, da ich nichts anderes zur Hand hatte. Klappt auch super.
Guten Appetit. Funktioniert auch mit Lachsstückchen (vorbraten) und Gorgonzola in der Sahne.

Danke schön an Heike Demuth !!

Hirsebrei mit Obst

Ich (Monika Schwarz) suchte schon immer ein Rezept mit Hirse. Gefunden hab‘ ich es im Internet und stell‘ es hier Euch vor … – Hirsebrei mit Obst.

Hirsebrei mit Obst

Hirsebrei mit Obst

Zutaten:
6 getrocknete Aprikosen, klein geschnitten
120 g Hirse
2 EL gehackte Haselnüsse
1 Apfel, geschält und kleingeschnitten
1 EL Rohrzucker
Zimt, Salz
1 Birne
1 EL Honig
4 EL Sahne

Zubereitung:
Die Hirse mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen und zum Köcheln bringen. Den Zucker zufügen und Salz.

Nach ca. 10 min Kochzeit den Apfel und die gehackten Haselnüsse dazugeben. Hier sind alternativ fast jedes Trocken- und Frischobst oder Nüsse nach persönlichen Vorlieben verwendbar. Weiter köcheln lassen. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zufügen.

Die Birne achteln, Stiel, Blüte und Kerngehäuse entfernen. In einem Topf wenig Olivenöl und einen EL Honig erhitzen. Die Birnen darin karamellisieren lassen. In einer Schüssel anrichten, die Sahne am Rand aufgießen, aber wirklich nur ein bisschen. Die karamellisierten Birnenachtel darauf anrichten, nach Belieben mit Zimt-Zucker aus der Mühle bestreuen und mit einem Faden Olivenöl servieren.

Tipp:
Toll schmeckt auch etwas geriebene Zitronenschale darüber. Guten Appetit !! asiafoodland.de - Ihr Asia Shop im Internet

Schwarzer Herzog – Vorspeise zum Welfenmenü (Braunschweig)

Diese traditionelle Braunschweiger Vorspeise hab‘ ich irgendwo im Internet gefunden. Sie hört sich einfach lecker an – und ich hoffe, dass ich sie bald ‚mal machen kann, um Euch Bilder dazu zu zeigen.

Zutaten:
4 Scheiben Schwarzbrot
1 Kopfsalat
4 Eier
1 EL Kapern
1 EL Petersilie (feingehackt)
2 EL Sahne
Salz, Safran
1 EL Schnittlauch (feingehackt)

Zubereitung:
Einen mittleren Teller mit grünem Salat belegen (für das „saftige Braunschwei­ger Land“) und darauf je eine Scheibe Schwarzbrot (Sinnbild des „Schwarzen Herzogs“) legen.
Hartgekochte Eier vorsichtig halbieren, Eigelb herausnehmen.

Eine Creme aus hartgekochten Eiern (nur das Eigelb verwenden), Kapern, Petersilie, Sahne, Salz und Safran rühren. Die Creme muß ganz gelb sein.

Die Scheibe Schwarzbrot mit Butter bestreichen und feingeschnittenen Schnittlauch darüberstreuen, die hartgekochten Eiweiße mit der Creme füllen und auf die Scheibe Schwarzbrot legen.

Diätsahne

Dieses Rezept für Diätsahne wurde uns anonym gepostet … – Danke dafür !!

Diätsahne

Diätsahne

Zutaten:
140 ml kalte Milch
1 Vanillinzucker
1 Spritzer Süßstoff
1 gestr. TL Johanniskrautbrotmehl

Zubereitung:
Die Zutaten mit ein Mixer auf höchste Stufe steif schlagen.
Wichtig – die Milch muss kalt sein!!

Danke schön !!

Lachs auf Selleriepüree

Ein leckeres Fischrezept haben wir mal wieder von Dieter Kern – Danke !!

Lachs auf Selleriepüree - von Dieter Kern

Lachs auf Selleriepüree – von Dieter Kern

Zutaten für 6 Portionen:
375 g Stremel-Lachs in 3 Geschmacksrichtungen (z.B. Aldi)
500 g Sellerie-Knolle (Gewicht der klein geschnittenen)
500 ml Milch
200 ml Sahne
1 TL Zucker
Meersalz

Zubereitung:
Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen.
Milch und Sahne gesondert aufkochen, über die Selleriewürfel gießen und dies in ca. 10 Minuten weich kochen. Dann die Flüssigkeit abgießen und selbige auffangen.
Selleriewürfel pürieren und durch ein Sieb streichen, sodass ein glattes Püree entsteht.
Mit der Kochflüssigkeit kann das Püree auf die richtige Konsistenz gebracht werden.
Mit Meersalz abschmecken.

Anrichten:
Jedes Lachsfilet in 6 Teile schneiden.
Auf einen Teller 3 EL Selleriepüree getrennt anrichten und jedes mit einem Lachsstück von jeder Geschmackrichtung belegen.

Danke an Dieter Kern !!