Geschmortes Hähnchen

Die geschmorten Hähnchen sind eine leckere Variante zu den „normal üblichen“ Geflügelgerichten. Probiert es einfach ‚mal !! – Ich bin begeistert …

Zutaten:
4 ganze Hähnchen
Schmalz
8-10 Zwiebeln geviertelt
2-3 Suppengrün klein geschnitten
1 Knolle Knoblauch
2 Gläser Champignons
3 Zweige frischen Rosmarin
Gemüsebrühe + evtl. Wasser hinzugeben

Zubereitung:
Die Hähnchen zerteilen und in etwas Schmalz kräftig und kurz anbraten. Die Hähnchen in einen Bräter geben.

Die Zwiebeln vierteln, das Suppengrün klein schneiden und beides zusammen mit den Champignons, dem Rosmarin und der Brühe dazugeben. Topf abdecken und langsam kochen lassen.

Wenn das Gemüse weich wird in einem zweiten Topf ca. 1 kg Reis kochen (man kann dazu evtl. überschüssige Brühe aus dem Schmortopf nehmen). Wenn alles fertig ist in den Schmortopf noch die Sahne hinzufügen.

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne

… und nun etwas Schnelles von unserer Ulla Spieker – Leckerchen !!

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne - von Ulla Spieker

Spätzle-Würstchen-Tomatenpfanne – von Ulla Spieker

Zutaten:
200 g Nürnberger Rostbratwurst
2 Zwiebeln
4 Kirschtomaten
175 ml Gemüsebrühe
400 g Spätzle aus dem Kühlregal
1 EL Ajvar
Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:
Die Rostbratwurst schräg halbieren – anbraten.
Die Zwiebeln würfeln, dazugeben und kurz mit anbraten.
Halbiert die Kirschtomaten und gebt sie kurz dazu.
Die Gemüsebrühe dazu und die Spätzle aus dem Kühlregal kurz aufkochen.
Ajvar dazu und nochmal aufkochen, würzen und den Schnittlauch dazu.

Ulla Spieker hat uns das Rezept gepostet – Danke !!

Zwiebelkuchen

Das Rezept für diesen Zwiebelkuchen habe ich (Monika Schwarz) im Internet gefunden …

Zutaten:
Teig:
150 g Dinkelmehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
1 TL Zucker oder 2 g Natreen-Streusüße
50 g Margarine

Die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 30 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.

Belag:
650 g Zwiebeln
200 g Schinken
2 Eier
1/2 Bund Petersilie
100 g saure Sahne
100 g Joghurt 1,5%
50 g geriebenen Parmesan
1 TL Rapsöl
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und in Ringe hobeln. Schinken kleinschneiden, Petersilie hacken.
In einer hohen Pfanne das Öl erhitzen, erst die Zwiebeln und den Schinken anbraten, ca. 3-4 Min. garen, bis die Zwiebeln weich sind. Petersilie dazugeben.
Saure Sahne in die Pfanne geben, vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

In eine Springform Backpapier geben und ca. 2/3 des Teiges auf dem Boden verteilen. Mit dem restlichen Teig den Rand etwas hochziehen.
Dem abgekühlten Belag nun den Parmesan, Joghurt und die Eier zugeben und vermischen. Nochmals gut abschmecken.

Die Mischung in die Springform geben und bei 200°C (Umluft 180°C) ca. 30 Min. backen.

Ich habe dieses Rezept in unserer Facebook-Gruppe gepostet und wünsche Euch einen Guten Appetit !!

Auberginenpaste

Diese Creme rundet jede griechische Vorspeise ab … – und ich (Monika Schwarz) fand sie im Internet. Leider brauch‘ ich noch etwas Zeit, bis ich ein Foto dazu posten kann …

Zutaten:
6 Auberginen
etwas Meersalz
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Zweige Rosmarin
Olivenöl
250 ml Gemüsefonds
50 ml Weißwein
Zitronensaft
150 g Parmesan
Zucker

Zubereitung:
Die Auberginen in der Länge halbieren. Meersalz und Rosmarin gleichmäßig in eine Auflaufform streuen. Die Auberginenhälften mit der Innenfläche auf das Salz legen und ca. 30 min. bei 200°C backen. Somit kann das Salz den Auberginen Wasser entziehen und sie wird gar. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen und mit etwas Zucker karamellisieren. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und das Salz entfernen.

Mit einem Esslöffel das Fleisch der Auberginenhälften auskratzen, in eine Schüssel geben und die Schalen wegschmeißen. Das Fleisch der Auberginen mit in den Topf zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben und mit etwas Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe dazu mengen und 5 min. köcheln lassen. Den Parmesan reiben. Zwiebeln und Knoblauch nochmals extra anbraten, dann mit in den Topf geben und alles mit einem Stabmixer pürieren. Mit Zitronensaft und Rosmarin abschmecken. Den Parmesan kurz vor dem Servieren mit einrühren.

Ich wünsche Ihnen einen Guten Appetit !!

Zigeunersauce

Das Rezept dieser leckeren Zigeunersauce hat uns Sabine Heise aufgeschrieben.

Zigeunersauce - von Sabine Heise

Zigeunersauce – von Sabine Heise

Zutaten:
pürierte Tomaten
ganz klein gewürfelte Paprika (rot, grün, gelb)
3 EL Honig
3 EL Currypulver
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
klein gewürfelte Zwiebeln
klein gewürfelte Essiggürkchen
2 EL Öl
1/4 l Rotwein oder Balsamico
3 EL Essig (wenn man Rotwein nimmt)
2 Spritzer Tabasco
1 TL Worcester Sauce

Zubereitung:
10 Min. köcheln lassen, eventuell noch 1-2 Prisen Zucker
nach Bedarf!!!

Sabine Heise hat dieses Rezept gepostet – Lecker !!

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes

Leckeres Geschnetzeltes aus Geflügelfleisch … – dieses tolle Rezept haben wir von Friederike Kock erhalten.

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes - von Friederike Kock

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes – von Friederike Kock

Zutaten:
500 g Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes
1-2 Zwiebeln
2 Zucchini
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2-3 Becher Schmand (je nachdem wie groß Zucchini, Paprika sind und wie viel Sauce man haben möchte)
Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle und Paprikapulver.

Zubereitung:
Fleisch anbraten und die in Würfel geschnitten Zwiebel dazugeben. Kurz mit anbraten.
Zucchini in Scheiben und Paprika in kleinen Streifen geschnitten dazu geben und auch mit braten.

Würzen und den Schmand dazugeben. Rühren, um den Schmand verlaufen zu lassen. Es entsteht eine wunderbar cremige Sauce.
Dazu passen super Gnocchis, goldbraun angebraten.

Friederike Kock hat uns das Rezept gepostet – Danke !!

Schnitzel-Gemüse-Pfanne

Dieses leckere Diät-Rezept haben wir von Gudrun Müller erhalten.

Schnitzel-Gemüse-Pfanne - von Gudrun Müller

Schnitzel-Gemüse-Pfanne – von Gudrun Müller

Zutaten:
4 Schnitzel
2 Zwiebeln
2-3 Kohlrabi
6 Möhren
3 Paprika
200 g Frischkäse mit Kräutern (fettreduziert)
5 EL Sojasoße
1 kl. Tasse Brühe
Salz, Pfeffer und Curry
Öl

Zubereitung:
Schnitzel in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Zwiebeln in Öl anbraten. Kohlrabi in Stifte und Möhren in Scheiben schneiden und auch kurz mit anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend mit Brühe und Sojasoße ablöschen. In Stücke geschnittene Paprika zugeben und bei geschlossenem Deckel 30 Minuten köcheln lassen.

Jetzt Frischkäse unterrühren und aufkochen lassen. Mit Curry abschmecken und servieren.

Gudrun Müller hat dieses Rezept mit Bild gepostet – Danke !!

Spanischer Kartoffelsalat

Einen leckeren mediterranen Kartoffelsalat haben wir von Anja Seißer bekommen …

Spanischer Kartoffelsalat - von Anja Seißer

Spanischer Kartoffelsalat – von Anja Seißer

Zutaten:
Öl
Paprikapulver
Zwiebeln
Etwas Salz
Thunfisch
Tomaten
Kartoffeln
Knoblauch

Zubereitung:
Paprikapulver in Öl vermischen, dann die sehr fein geschnittenen Zwiebeln und Knoblauch dazu.  Thunfisch und Tomaten rein und zuletzt die Kartoffeln.  Alles vermischen und guten Hunger….

Es liegt wohl am Thunfisch, dass das so gematscht aussieht auf dem Foto. In echt sieht er besser aus und ist sau lecker
Sorry, mache den immer frei nach Schnauze, daher kann ich keine Mengenangaben machen. Muss jeder für sich entscheiden, wie viel von jedem …

Danke an Anja Seißer, die uns dieses Rezept mit Bild gepostet hatte !!

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen

Kartoffel-Gulasch ? – Nie gehört, aber dieses Rezept hört sich einfach super-lecker an – und ist von Ulla Spieker gepostet worden …

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen - von Ulla Spieker

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen – von Ulla Spieker

Zutaten (für 2 Personen):
500 g Kartoffeln
3 Zwiebeln
100 g gekochter Schinken
5 große Champignons
200 g Hähnchen-Minutensteaks
100 ml Brühe
100 g Crème Fraîche
Öl
Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Würfel schneiden und 15 Min. in Salzwasser garen.
Die Zwiebeln, den gekochten Schinken und die Champignons in Stücke schneiden.
Hähnchen-Minutensteaks in Stücke schneiden und ca 10 Min. in Öl anbraten.

Dann die Zwiebeln, Champignons und den Schinken dazugeben, kurz mit braten.
Die Brühe und Crème Fraîche dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die gekochten Kartoffeln dazugeben, umrühren und TK-Petersilie darunter rühren.

Ulla Spieker hat uns das Rezept gepostet: Danke !!

Rheinischer Döppekooche (Kartoffelkuchen)

Ein schönes, altes Rezept … – und das Ergebnis ist so lecker … – Herzlichen Dank an Helene Schragen dafür !!

Rheinischer Döppekooche, Kartoffelkuchen - von Helene Schragen

Rheinischer Döppekooche, Kartoffelkuchen – von Helene Schragen

Zutaten:
2 kg Kartoffeln
2 große Zwiebeln
1 altbackenes Brötchen
3 Eier
150 g durchwachsenen Speck in Scheiben
1 EL Butter
Tasse Milch
Salz, Pfeffer, Öl, Muskat.

Zubereitung:
Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Das Brötchen in Milch einweichen und ausdrücken. Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den Eiern in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Alles gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eingefettete Auflaufform mit Speckscheiben auslegen und mit dem Teig füllen. Bei 180 Grad (Umluft) bzw. bei 200 Grad (Ober- u. Unterhitze) ca. 2 Stunden backen.

Helene Schragen hat uns dieses Rezept gepostet – Lecker !!