Auberginenpaste

Diese Creme rundet jede griechische Vorspeise ab … – und ich (Monika Schwarz) fand sie im Internet. Leider brauch‘ ich noch etwas Zeit, bis ich ein Foto dazu posten kann …

Zutaten:
6 Auberginen
etwas Meersalz
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Zweige Rosmarin
Olivenöl
250 ml Gemüsefonds
50 ml Weißwein
Zitronensaft
150 g Parmesan
Zucker

Zubereitung:
Die Auberginen in der Länge halbieren. Meersalz und Rosmarin gleichmäßig in eine Auflaufform streuen. Die Auberginenhälften mit der Innenfläche auf das Salz legen und ca. 30 min. bei 200°C backen. Somit kann das Salz den Auberginen Wasser entziehen und sie wird gar. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen und mit etwas Zucker karamellisieren. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und das Salz entfernen.

Mit einem Esslöffel das Fleisch der Auberginenhälften auskratzen, in eine Schüssel geben und die Schalen wegschmeißen. Das Fleisch der Auberginen mit in den Topf zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben und mit etwas Weißwein ablöschen. Gemüsebrühe dazu mengen und 5 min. köcheln lassen. Den Parmesan reiben. Zwiebeln und Knoblauch nochmals extra anbraten, dann mit in den Topf geben und alles mit einem Stabmixer pürieren. Mit Zitronensaft und Rosmarin abschmecken. Den Parmesan kurz vor dem Servieren mit einrühren.

Ich wünsche Ihnen einen Guten Appetit !!

Tzatziki, fettarm aber lecker

Leckeres Tzatziki-Rezept … – als Beilage zu Kartoffeln, zum Grillfleisch oder auch einfach so …

Tzatziki

Tzatziki

Zutaten für 4 Personen:
250 g Magerquark
250 g fettarmer Joghurt
2 Knoblauchzehen
1/2 Salatgurke oder 2 Landgurken
Salz, Pfeffer
Paprikapulver
Cayennepfeffer
wer mag 8 Kräutermischung (Gefrierfach)

Zubereitung:
Magerquark und Joghurt vermengen, Knoblauch schälen und in Stücke schneiden (oder pressen).
Die Gurke mit der Reibe grob hobeln.
Alles miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken, dann über Nacht ziehen lassen (wer Geduld hat 😉 ).
Wer mag kann sich ein bis zwei TL von dieser 8 Kräutermischung mit unterheben, muss aber nicht sein.

Schmeckt zu Gyros, als Dip für Kartoffeln und Gemüse sowie als Salatdressing.

Grünkernaufstrich

Dieses Rezept für Grünkernaufstrich haben wir von Anonym erhalten – Danke an die / den Unbekannte(n) !

Grünkernaufstrich

Grünkernaufstrich

Zutaten:
125 ml Gemüsebrühe
60 g Grünkernschrot
50 g Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Petersilie
Schnittlauch
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Gemüsebrühe aufkochen lassen und dann Grünkernschrot einrühren.

Herd auf eine kleine Stufe zurückschalten und mit geschlossenem Deckel ausdünsten lassen bis ein dicker Brei entsteht.
Grünkernbrei auskühlen lassen.

Zwiebel, Petersilie, Schnittlauch fein schneiden.
Butter flaumig rühren.
Ausgekühlten Grünkernbrei und alle anderen Zutaten zugeben und pikant abschmecken.

Herzlichen Dank an Anonym !!

Zatziki

Zatziki … – immer besonders lecker – und hier ein ganz einfaches, schnelles Rezept von Mo Ma !!

Zatziki - von Mo Ma

Zatziki – von Mo Ma

Zutaten:
500 g Magerquark
250 g Quark 40%
1 EL Essig
1 geraspelte Gurke
Salz, Pfeffer, Knoblauchzehen

Sehr lecker zu Grillfleisch oder anderem Gebratenem, zu Backkartoffeln oder auch einfach so – als Brotaufstrich …

Dieses einfache, aber leckere Rezept hat uns Mo Ma gepostet – Danke !!

Brotaufstrich mit Räucherlachs und Walnüssen

Dieses tolle Rezept haben wir von Dieter Kern erhalten.

Brotaufstrich mit Räucherlachs und Walnüssen - von Dieter Kern

Brotaufstrich mit Räucherlachs und Walnüssen – von Dieter Kern

Zutaten:
75 g Walnüsse gehackt
150 g geräucherter Lachs in Scheiben
150 g Frischkäse mit Wildlachs
1 EL Sahnemeerrettich

Zubereitung:
Frischkäse mit den gehackten Walnüssen, dem Meerrettich und Zitronensaft verrühren.
Räucherlachsscheiben klein schneiden und unter die Frischkäsemasse heben.

Schmeckt super lecker auf getoasteten Schwarz- oder Toastbrot und als kleiner Snack auf Kräcker.

Danke an unseren Dieter Kern für dieses ganz besondere Rezept !!

Lauchquark

Dieses Rezept für einen leckeren Lauchquark bekamen wir von Britta Dörlitz.

Lauchquark von Britta Dörlitz

Lauchquark von Britta Dörlitz

Zutaten:
4 Becher Kräuterquark
2 Becher Crème Fraîche Kräuter
1 Tüte Salatkräuter
1 Bund Lauchzwiebeln

Zubereitung:
Den Kräuterquark, die Kräuter Crème Fraîche und die Salatkräuter in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren.
Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und mit einem Esslöffel unter den Quark mischen.
Fertig.

Britta Dörlitz hat dieses feine Rezept gepostet – Danke !!