Geschmortes Hähnchen

Die geschmorten Hähnchen sind eine leckere Variante zu den „normal üblichen“ Geflügelgerichten. Probiert es einfach ‚mal !! – Ich bin begeistert …

Zutaten:
4 ganze Hähnchen
Schmalz
8-10 Zwiebeln geviertelt
2-3 Suppengrün klein geschnitten
1 Knolle Knoblauch
2 Gläser Champignons
3 Zweige frischen Rosmarin
Gemüsebrühe + evtl. Wasser hinzugeben

Zubereitung:
Die Hähnchen zerteilen und in etwas Schmalz kräftig und kurz anbraten. Die Hähnchen in einen Bräter geben.

Die Zwiebeln vierteln, das Suppengrün klein schneiden und beides zusammen mit den Champignons, dem Rosmarin und der Brühe dazugeben. Topf abdecken und langsam kochen lassen.

Wenn das Gemüse weich wird in einem zweiten Topf ca. 1 kg Reis kochen (man kann dazu evtl. überschüssige Brühe aus dem Schmortopf nehmen). Wenn alles fertig ist in den Schmortopf noch die Sahne hinzufügen.

Griechisches Hähnchen

Dieses Griechische Hähnchen ist nicht nur ein geschmackliches Highlight, sondern sieht auch serviert sehr appetitlich aus.

Zutaten:
1 Hähnchen
500 g Schweinefleisch
1 TL Ingwer
1 EL Honig
125 ml Weißwein, trocken
Salz, Pfeffer
Rosenblätter

Zubereitung:
Hähnchen und Schweinefleisch nacheinander gar braten. Schweinefleisch in häppchengroße Stücke schneiden.
Aus Ingwer, Honig und Wein eine Sauce ansetzen, mit Pfeffer abschmecken und kurz aufkochen.

Das Hähnchen auf einer Platte anrichten, Schweinefleischstücke kreisförmig darum anordnen und mit der Sauce übergießen.
Als Dekoration mit den Rosenblättern bestreuen.

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Dieses Rezept hab‘ ich mal wieder in einem Werbeblättchen gefunden, das gleichzeitig eine Reise nach Andalusien verloste. Nun, ob ich den Urlaub gewinnen werde, wird sich noch heraus stellen, aber das Rezept gewinnt sowieso !!

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Hähnchenspieße mit Mandelsoße

Zutaten:
500 g Hähnchenbrustfilet
ca. 80 g Serranoschinken
Salz, Pfeffer,
1 Knoblauchzehe
60 g Mandelblättchen
je 1 EL Butter und Mehl
300 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne, 200 ml
1 TL Paprikapulver
50 ml Orangensaft
1 TL mittelscharfer Senf
3 EL Olivenöl Zucker
125 g Pflücksalat
200 g Baguette
außerdem Schaschlikspieße

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, in Stücke schneiden, dann salzen und pfeffern. Schinkenscheiben halbieren, die Hälfte der Hähnchenstücke mit je 1/2 Scheibe Schinken umwickeln und mit restlichen Hähnchenstücken abwechselnd auf Holzspieße reihen.

Knoblauch abziehen und zerdrücken. Mandeln kurz rösten. Butter hinzu geben und Knoblauch darin anbraten. Mehl hinzu fügen, kurz anschwitzen, mit Brühe und Sahne ablöschen, aufkochen, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Für das Dressing Orangensaft, Senf und 2 Esslöffel Öl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Spieße in restlichem erhitztem Öl 10 bis 12 Minuten braten. Salat mit Dressing mischen.

Baguette in Scheiben schneiden. Salat, Spießen und Soße anrichten und mit Brot servieren.

Entdeckt mit diesem tollen Rezept also Euer eigenes Andalusien! – Ich wünsche Euch einen guten Appetit !!

Hähnchen – einmal anders

Ein etwas anderes Rezept … – und super-lecker – von Britta Rothmann gepostet … – Danke !! – Ein Bild folgt später dazu …

Zutaten:
600 g Hähnchenbrust
Margarine
100 g Zwiebeln
1 Bund Petersilie
8 TL Tomatenketchup
50 ml trockener Sherry
Worcestersauce, Senf
dazu Reis

Zubereitung:
Die Hähnchenbrüste (ohne Haut) in 4 TL Margarine von beiden Seiten anbraten und bei mittlere Hitze fertig braten.
Dann das Hähnchen aus der Pfanne nehmen und in der selben noch einmal 4 TL Margarine flüssig werden lassen.
Darin 100 g gewürfelte Zwiebeln andünsten.

1 Bund Petersilie hacken und mit 8 TL Tomatenketchup, 50 ml trockenen Sherry, etwas Worcestersauce und 2 TL Senf vermischen und vorsichtig in der Margarine erhitzen.

Diese Sauce nun über die Hähnchenbrüste geben und sofort mit Reis servieren.

Britta Rothmann: Herzlichen Dank !!

Chicken McNuggets in süß-saurer Sauce

Wer braucht schon Fast-Food-Läden ?? – Das Rezept für selbst gemachte Chicken McNuggets haben wir von Verena Maria Braun erhalten – Danke … – Ein Bild folgt …

Zutaten:
600 g Hähnchenbrustfilet
2 Becher Mehl
1 TL Salz
1 TL Zwiebelpulver (entweder Gewürz oder Zwiebeln trocknen lassen und zermahlen)
1 TL Knoblauchpulver (wie Zwiebeln)
1 TL Speisestärke
1/2 TL Pfeffer
1 1/2 Becher Mineralwasser

Für die Soße:
200 ml Ananassaft
2 EL Ketchup
2 EL Sojasauce
2 EL Essig
2 EL Honig
2 EL Mehl

Zubereitung:
Soße:
Alles in einem Topf mischen und aufkochen lassen, dann erkalten lassen.

Für die Chicken McNuggets:
Das Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden.
In einer Schüssel die o.g. Zutaten alle zu einem glatten Teig verrühren.
Das Hähnchenfleisch portionsweise hinein legen und mit dem Teig bedecken.

In einem hohen Topf Frittierfett heiß werden lassen, so dass (wenn man einen Holzlöffel dort hinein hält) Blasen an diesem aufsteigen.
Dann die mit dem Teig bezogenen Hähnchenfiletstücke in das heiße Fett geben und ca. 10 Min. ausbacken lassen, bis sie knusprig braun sind.

Zusammen mit der Soße servieren – wer mag, kann noch Pommes dazu essen …

Dieses Rezept hat Euch Verena Maria Braun gepostet. Danke dafür !!

Ente mit Trauben gefüllt

Die Ente, wie sie meine Mutter sehr häufig für uns machte … – eine schöne Erinnerung … – und bald hoffentlich mit Bild zur Erklärung.

Zutaten:
1 Ente
750 g Weintrauben
1/2 Glas Weinbrand
1/4 l saure Sahne
1/4 l Rotwein
250 g Champignons
Salz, Pfeffer, etwas Mehl

Zubereitung:
Die Champignons werden in dicke Scheiben geschnitten, mit den gut gewaschenen, abgetropften Trauben vermischt und in die vorbereitete Ente gefüllt. Die saure Sahne wird mit dem Weinbrand verrührt und vorsichtig zu der Füllung gegossen. Ente zunähen und ca. 75 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Nach 30 Minuten muss die Ente mehrmals mit dem Wein begossen werden. Den Bratensaft bindet man mit etwas Mehl und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Ich wünsch‘ Euch einen guten Hunger und Appetit !!

Ente mit Rotwein

Ein edles Rezept aus alter Zeit – wieder gefunden in einem uralten Kochbuch … – leider noch ohne Bild. Ich hoffe, dass ich es bald nachtragen kann.

Zubereitung:
Die Ente wird mit Butter und einigen geschnittenen Zwiebeln gelb, aber nicht zu braun gemacht, damit die Butter ihren guten Geschmack behält.

Dann gibt man kochendes Wasser, etwas Zitronenschale, Nelken, Kardamom und Salz hinzu, später geschwitztes Mehl, etwas braune Kraftbrühe und beim Anrichten ein großes Glas Rotwein nebst einigen Zitronenscheiben.

Die Sauce muss bräunlich und recht sämig sein; Trüffel darin gekocht, verfeinern diese …

Guten Appetit !!

Schnelles Hühnerfrikassee

Ein tolles, schnell zu kochendes Gericht – Herzlichen Dank an Ina Manuela Tölle

Schnelles Hühnerfrikassee - von Ina Manuela Tölle

Schnelles Hühnerfrikassee – von Ina Manuela Tölle

Zutaten:
500 g Hühnerbrustfilet (z.B. auch TK-Ware)
1 Beutel TK-Erbsen und -Möhren
1 Paket oder eine Dose Champignons
1 Glas oder 250 g frischer Spargel
Mehl + Wasser oder Fertigpaket „Helle Soße“
ca. 1 l Gemüsebrühe
(bei Bedarf noch Ananas und Mandarinen)

Zubereitung:
Fleisch schneiden, ganz kurz anbraten, mit Brühe löschen, 15 Minuten köcheln lassen.

Erbsen, Möhren, Champignons und Spargel hinzufügen und nochmal 10 Min. köcheln lassen, dann die Soße oder das Mehlgemisch ins köchelnde Wasser rühren … etwas würzen … fertig.

Ach ja … Reis kochen muss ich aber nicht erklären … kann ja Jeder, oder? *lach*

Danke an Ina Manuela Tölle für dieses Rezept !!

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes

Leckeres Geschnetzeltes aus Geflügelfleisch … – dieses tolle Rezept haben wir von Friederike Kock erhalten.

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes - von Friederike Kock

Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes – von Friederike Kock

Zutaten:
500 g Puten- oder Hähnchengeschnetzeltes
1-2 Zwiebeln
2 Zucchini
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2-3 Becher Schmand (je nachdem wie groß Zucchini, Paprika sind und wie viel Sauce man haben möchte)
Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle und Paprikapulver.

Zubereitung:
Fleisch anbraten und die in Würfel geschnitten Zwiebel dazugeben. Kurz mit anbraten.
Zucchini in Scheiben und Paprika in kleinen Streifen geschnitten dazu geben und auch mit braten.

Würzen und den Schmand dazugeben. Rühren, um den Schmand verlaufen zu lassen. Es entsteht eine wunderbar cremige Sauce.
Dazu passen super Gnocchis, goldbraun angebraten.

Friederike Kock hat uns das Rezept gepostet – Danke !!

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen

Kartoffel-Gulasch ? – Nie gehört, aber dieses Rezept hört sich einfach super-lecker an – und ist von Ulla Spieker gepostet worden …

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen - von Ulla Spieker

Kartoffel-Gulasch mit Hähnchen – von Ulla Spieker

Zutaten (für 2 Personen):
500 g Kartoffeln
3 Zwiebeln
100 g gekochter Schinken
5 große Champignons
200 g Hähnchen-Minutensteaks
100 ml Brühe
100 g Crème Fraîche
Öl
Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Würfel schneiden und 15 Min. in Salzwasser garen.
Die Zwiebeln, den gekochten Schinken und die Champignons in Stücke schneiden.
Hähnchen-Minutensteaks in Stücke schneiden und ca 10 Min. in Öl anbraten.

Dann die Zwiebeln, Champignons und den Schinken dazugeben, kurz mit braten.
Die Brühe und Crème Fraîche dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die gekochten Kartoffeln dazugeben, umrühren und TK-Petersilie darunter rühren.

Ulla Spieker hat uns das Rezept gepostet: Danke !!