Gänseblümchen-Lotion

Das Gänseblümchen eignet sich zur Pflege fettiger und unreiner Haut. In Kombination mit anderen Pflanzen wirkt es lösend bei verstopften Poren, regt die Stoffwechseltätigkeit der Haut an – und macht sie daher für andere Pflegesubstanzen empfänglicher.

Zutaten:
1 – 2 Handvoll frisch gezupfte oder 2 EL getrocknete Gänseblümchen (Blätter und/oder Blüten)
1 EL Glycerin (erhältlich in Apotheken)
ca. 100 ml Wodka
ca. 100 ml Rosenwasser

Zubereitung:
Gänseblümchen fein hacken, in ein Glas geben und Glycerin zufügen. Anschließend mit so viel Wodka übergießen, dass alle Pflanzenteile bedeckt sind.

Den Ansatz im verschlossenen Glas bei Raumtemperatur etwa 2 Wochen ziehen lassen – zwischenzeitlich mehrmals kräftig durchschütteln, damit sich die Wirkstoffe vollständig lösen!

Nach dem Abseihen durch einen Papierkaffeefilter die fertige Tinktur 1:1 mit Rosenwasser verdünnen und in ein dunkles Fläschchen abfüllen.
Haltbarkeit: ca. 3 Monate

Anwendung:
Nach jeder Gesichtsreinigung etwas Lotion auf einen Wattebausch geben und damit die Haut sanft abreiben.

Muntermacher-Maske mit Löwenzahn

Die Muntermacher-Maske mit Löwenzahn klärt und glättet die Haut.

Zutaten:
1 kleine Handvoll frische Löwenzahnblätter
3 – 4 EL Naturjoghurt oder Quark
1 TL Honig
2 – 3 EL zarte Haferflocken (oder Hafermehl) zum Binden

Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf die Haferflocken im Standmixer oder mithilfe des Zauberstabs fein pürieren.
Dann so viele Haferflocken unterrühren, dass eine streichfähige Paste entsteht.

Anwendung:
Die Paste auf das gereinigte Gesicht pinseln, etwa 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

 

Vitalisierendes Brennnessel-Haarwasser

Das Haar wird durch dieses vitalisierende Brennnessel-Haarwasser geschützt und repariert, das Provitamin B5 kräftigt es schon nach wenigen Anwendungen.

Zutaten:
4 – 6 Handvoll frische oder 4 – 6 EL getrocknete Brennnesselblätter
500 ml Apfelessig
500 ml Wasser
4 EL getrocknete Minze
Zitronenverbene, Rosen- oder Lavendelblüten für einen feinen Duft

Zubereitung:
Grob zerkleinerte Brennnesselblätter in einen Topf geben, mit Apfelessig und Wasser übergießen und etwa eine Stunde lang zugedeckt auf kleiner Flamme simmern lassen.

Dann den Topf vom Herd nehmen, die duftenden Kräuter oder Blüten zufügen und den Deckel wieder auflegen. Nach dem Abkühlen des Suds die Pflanzenreste durch ein Papierkaffeefilter abseihen und das fertige Haarwasser in Fläschchen abfüllen.
Haltbarkeit im Kühlschrank ca. 6 Monate, bei Raumtemperatur ca. 2 Monate.

Anwendung:
Nach jeder Haarwäsche etwa 50 ml des Haarwassers in die Kopfhaut einmassieren oder mit 150 ml warmem Wasser verdünnt als Pflegespülung verwenden.

 

 

Fruchtig-frisches Body-Öl

Durch die angenehme und leichte Konsistenz wird dieses fruchtige Body-Öl unmittelbar von der Haut aufgenommen, es zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches, glattes Hautgefühl.

Zutaten:
3 frische Stängel oder 2 EL getrocknetes Zitronengras (als Gewürz in gut sortierten Supermärkten erhältlich)
ca. 10 frische Duftgeranienblätter oder 10 – 15 Tropfen ätherisches Geranienöl
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
350 ml Sonnenblumen- oder Distelöl

Zubereitung:
Zitronengras und Duftgeranienblätter möglichst fein schneiden, zusammen mit der Zitronenschale in ein großes Schraubdeckelglas geben und mit Sonnenblumen- oder Distelöl übergießen.

Das verschlossene Glas in eine wassergefüllte Pfanne stellen und etwa 1 Stunde sanft köcheln lassen.

Das fertige, nun fein duftende Öl durch ein Kaffeefilterpapier abseihen, auskühlen lassen, evtl. noch ätherisches Geranienöl unterrühren und in ein geeignetes, am besten mit Tropfverschluss versehenes Fläschchen füllen.

Anwendung:
Eine kleine Menge Body-Öl in die hohle Hand träufeln und unmittelbar nach dem Duschen auf die noch nasse Haut einmassieren.

Aromatisches Meersalz-Peeling

Wer unter trockener Haut leidet, weiß ein Lied zu singen von unangenehmem Jucken, unreiner Haut, Pickel und „grauer“ Erscheinung. Ein einfaches Hausmittel dagegen ist das aromatische Meersalzpeeling.

Zutaten:
400 g feines Meersalz
ca. 50 ml Oliven- oder anderes hochwertiges Speiseöl
ca. 50 ml möglichst unparfümierte Flüssigseife oder seifenfreie Waschlotion
je 5 Tropfen ätherisches Rosmarin- und Pfefferminzöl
15 – 20 Tropfen eines ätherischen Zitrusöls

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut vermengen.
Die fertige Mischung in ein fest verschließbares, bruchsicheres Gefäß füllen und griffbereit in die Duschablage stellen.
Haltbarkeit: ca. 6 Monate

Anwendung:
Mit einer kleinen Portion die nasse Haut sanft abreiben, dabei an rauen Stellen wie Füßen, Ellbogen oder Knien etwas stärker rubbeln.
Kurz einwirken lassen – dann abspülen.

 

Coole Erfrischungswürfel

Coole Erfrischungswürfel, um sich auch im heißesten Sommer preiswert und gut duftend abzukühlen.

Zutaten:
1 Töpfchen frische Zitronenmelisse vom Gärtner oder aus dem Supermarkt
2 – 3 große, frische Aloe Vera Blätter oder 50 ml Aloe Vera Gel aus dem Reformhaus

Zubereitung:
Eine große Handvoll Melissenblätter abzupfen und klein hacken. Mit 100 ml heißem Wasser übergießen und zugedeckt ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Blattgel der Aloe Vera herauslösen (beide dornenbesetzten Längskanten abschneiden, dann das Blatt flach auflegen und mit einem Messer die grüne Haut vorsichtig abziehen). Gel zusammen mit dem abgeseihten Melissentee im Mixer fein pürieren.

Anschließend Eiswürfelformen etwa halb hoch mit dem Aloe-Melissen-Wasser befüllen und ins Gefrierfach stellen.
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.

Anwendung:
Jeweils einen Erfrischungswürfel aus dem Eisfach nehmen und damit mehrere Minuten lang Gesicht, Hals und Dekolleté massieren.
Anschließend nicht abwaschen, sondern nur trockentupfen.

 

Schönheitswasser der Königin von Ungarn

Schönheitswasser der Königin von Ungarn – ein tolles, überliefertes Rezept … – gerade richtig für uns !

Zutaten:
2 EL getrockneter Rosmarin
2 TL getrocknete Pfefferminze
100 ml Wodka
4 – 6 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
100 ml Rosenwasser

Zubereitung:
Kräuter in ein Schraubdeckelglas geben und mit Wodka übergießen. Gut verschlossen auf der warmen Fensterbank ziehen lassen, dabei täglich einmal kräftig durchschütteln.

Nach 3 Wochen durch ein Kaffeefilterpapier abseihen.

Die fertige Kräutertinktur in ein 200 ml fassendes Fläschchen füllen, ätherisches Rosmarinöl dazu träufeln und mit Rosenwasser aufgießen.
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr.

Anwendung:
Einen Wattebausch mit dem Schönheitswasser befeuchten und damit das zuvor gereinigte Gesicht sanft abreiben.

 

Straffendes Augen-Gel

Straffendes Augen-Gel – damit wir auch immer schön munter aussehen … – wir brauchen keine teuren Mittel aus der Drogerie!

Zutaten:
2 TL oder 2 Teebeutel Grüner Tee
1/2 TL (ca. 1,5 g) Agar-Agar oder ein anderes Geliermittel
3 TL Glycerin als Feuchtigkeitsspender (erhältlich in Apotheken)
6 – 8 Tropfen ätherisches Lavendelöl als natürliches Konservierungsmittel

Zubereitung:
200 ml Wasser einmal sprudelnd aufkochen, dann 10 Minuten abkühlen lassen. Mit dem nun ca. 70 – 80 Grad warmen Wasser den Grünen Tee aufgießen und 15 Minuten ziehen lassen.

1/2 TL Agar-Agar in den abgeseihten Tee einrühren, noch einmal kurz aufkochen und anschließend unter Rühren leicht abkühlen lassen. Glycerin sowie ätherisches Öl zugeben und rühren, bis die Mischung auf Handwärme abgekühlt ist.

Dann in einen zuvor heiß ausgespülten Pumpspender abfüllen. Falls ein anderes Gefäß verwendet wird, sollte das Gel aus hysterischen Gründen stets mit einem Löffel oder Spatel entnommen werden.
Haltbarkeit im Kühlschrank: ca. 2 Monate.

 

Regenerierende Karotten-Nachtcreme

Die Karotte ist reich an Provitamin A (Carotin), welches die Haut pflegt und geschmeidig macht und verleiht der Creme eine natürlich gelbe Farbe. Am besten wirkt sie über Nacht.

Zutaten:
2 – 3 (ca. 120 g) fein geraspelte Karotten
150 ml Sonnenblumenöl
20 g Bienenwachs
20 – 30 Tropfen Ihres ätherischen Lieblingsöls

Zubereitung:
Karottenraspel und Sonnenblumenöl in ein Schraubdeckelglas geben und dieses verschlossen für eine Stunde in ein sanft köchelndes Wasserbad stellen. Über Nacht bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Am nächsten Tag noch einmal im Wasserbad erwärmen, dann den Inhalt des Glases durch Kaffeefilterpapier abseihen. Mithilfe eines Löffels gut ausdrücken – der Ansatz sollte ca. 150 ml Karottensaft / Öl-Mischung ergeben. Bienenwachs zufügen und im Wasserbad oder auf niedriger Stufe in der Mikrowelle schmelzen lassen. Die heiße Flüssigkeit in ein Rührgefäß gießen und mit dem elektrischen Handmixer durchschlagen, bis die Masse zu stocken beginnt.

Dann das ätherische Öl dazu träufeln und noch mindestens 5 Minuten weitermixen. Die fertige, auf Raumtemperatur abgekühlte Karottencreme mit einem Spatel in zuvor kochend heiß ausgespülte Tiegelchen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Haltbarkeit: ca. 3 Monate.

Anwendung:
Eine kleine Portion auf nasser Haut gut einmassieren und nicht eingezogene Reste anschließend mit einem Kosmetiktuch abnehmen.

 

Entzündungshemmende Hefemaske

Ein Rezept schon aus uralter Zeit. Mit der entzündungshemmenden Hefe-Gesichtsmaske rückt Ihr lästigen Pickeln im Gesicht zu Leibe. Hefe enthält das wichtige Provitamin A, das zusätzlich den Stoffwechsel der Haut ankurbelt.

Zutaten:
1/4 Würfel Hefe
1 EL warmes Wasser
1 Eigelb
eventuell 1 TL Schmelz-Haferflocken zum Binden

Zubereitung:
Hefe mit einer Gabel zerdrücken. Dann mit warmem Wasser und Eigelb zu einer streichfähigen Paste verrühren.
Überschüssige Flüssigkeit, falls nötig, mit Schmelz-Haferflocken binden.

Anwendung:
Die Maske auf die zuvor gereinigte Haut auftragen, etwa 20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.